Gutenberg-Presse

Heute durften die Kinder der dritten und vierten Klassen erleben, wie Bücher zu Zeiten Martin Luthers gedruckt wurden.

Dazu brachte Familie Schlawer aus Eschede eine originalgetreue Nachbildung der Buchpresse von Johannes Gutenberg mit. Diese wurde nach ihrer geschichtlichen Einbettung auch tatsächlich in Betrieb genommen. So erhielt jedes Kind am Ende eine Druckfrische Kopie des Psalms 23 „Der Herr ist mein Hirte“.

In zahlreichen, ebenfalls von Familie Schlawer mitgebrachten Stationen erfuhren die Kinder alles rund um das Thema Buchdruck. So lernten sie, dass früher der Einband der Bücher, der durch Lederriemen zusammengehalten wurde, geöffnet wurde, indem kräftig mit der Fausr auf das Buch geschlagen wurde. Daher verwenden wir noch heute den Begriff „ein Buch aufschlagen“.

Reich beschenkt mit Wissen und Büchern verließen die Kinder nach zwei Schulstunden die Aula wieder.