Probeschwimmen im Gliesmaroder Bad

Nur noch ein bis zwei Wochen dauert es, bis das sanierte Badezentrum Gliesmarode wieder seine Pforten öffnet. Unseren dritten Klassen wurde die Ehre zuteil, heute schon einmal das Bad in Augenschein zu nehmen und „anzubaden“.

„Wir haben uns damals sehr über das Engagement Ihrer Kinder gefreut!“, berichtet Artur Schmieding vom Förderverein Badezentrum Gliesmarode. „Auf diesem Wege möchten wir uns bei der Schule für die Unterstützung bedanken.“ Als das Bad damals geschlossen wurde und dessen Zukunft ungewiss war, setzten sich auch Schülerinnen und Schüler aus Gliesmarode für den Erhalt des Bades ein.

Nun ist es vollbracht und 40 Kinder aus den dritten Klassen durften zum Probeschwimmen kommen. Fazit: Es ist toll geworden. Zu viel dürfen wir hier nicht verraten – bis zur offiziellen Eröffnung sollen noch nicht zu viele Details nach außen dringen. Dieser Bitte kommen wir natürlich gerne nach. Auf jeden Fall können wir sagen: Das Warten hat sich gelohnt! Das Bad ist schick und – von vielen gleich bemerkt – nicht rutschig!

„Das ist so toll. Endlich kann ich wieder mit meinem Bruder alleine zum Schwimmen fahren.“ fasst Hannes aus der 3b zusammen, was genau das Ziel der Erhaltung des Bades war: ein gut zu erreichendes Schwimmbad mit bezahlbaren Eintrittspreisen. Die Schwimmmeisterin weist gleich darauf hin, dass die Kinder ihre Schwimmausweise dabei haben sollen, wenn sie ohne Erwachsene ins Bad kommen.

Wir bedanken uns ganz besonders als Schule, die sehr gute Chancen hat, ihren Schwimmunterricht wieder in direkter Nachbarschaft erteilen zu können. Und nochmals besten Dank an Herrn Schmieding, dass wir diese Aktion mitmachen durften!

 

Beitragsbild: A. Wewior

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.