Autorenlesung: Hartmut El Kurdi

Im Rahmen der Braunschweiger Jugendbuchwoche konnte die GS Gliesmarode heute den Autor Hartmut El Kurdi begrüßen.

In zwei Lesungen zu je anderthalb Stunden las er sehr kurzweilig aus seinen Büchern und beantwortete anschließend die Fragen der Kinder sehr ausführlich. Dabei sah er sich z.B. diesen Fragen gegenüber: „Was ist Religion?“, „Was war da damals mit Herrn Hoffmann los?“, „In welchem deiner vielen Berufe bist du am erfolgreichsten?“, „Was ist Satire?“, „Wer oder was ist Winzeck?“

Hartmut El Kurdi punktete dabei vor allem damit, dass er alle Fragen sehr ernst nahm und seine Antworten altersangemessen formulierte. Dies ist auch der Grundgedanke seines neusten Buches „Erwachsene verstehen“, aus dem er mehrere Kostproben gab. Doch auch seine Klassiker wie „Angstmän“ und „Ritter, Räuber, Spökenkieker“ kamen zu Wort.

Sogar zwei Premieren gab es für die Klassen: Noch nie zuvor hatte er sein Bilderbuch „Bettmän“ auf einer Lesung vorgestellt, wagte dies aber auf Bitten der Kinder. Dass das sehr gut funktionierte, beeindruckte auch den Autoren. Als zweite Besonderheit präsentierte Herr El Kurdi eine gerade letzten Sonntag fertig gestellte Weihnachtsgeschichte, die in diesem Jahr in einem Sonderheft der Zeitschrift „ZeitLeo“ erscheinen wird. So wurden die Klassen zum Premierenpublikum.

Am Ende gab es natürlich die ersehnten Autogramme und alle Beteiligten waren mit der rundum gelungenen Veranstaltung sichtlich zufrieden.

 

Fotos: M. Duscha

5 thoughts on “Autorenlesung: Hartmut El Kurdi

  • 26. Oktober 2016 von 16:57
    Permalink

    Ich fande Hartmut EL Kurdi richtig gut

    Antwort
  • 27. Oktober 2016 von 13:42
    Permalink

    Mir hat die Lesung auch großen Spaß gemacht. Und ihr habt klasse mitgemacht und tolle Fragen gestellt. Bis bald mal – Hartmut El Kurdi

    Antwort
  • 28. Oktober 2016 von 18:08
    Permalink

    Die Lesung von Hartmut El Kurdi war toll. Besonders Erwachsene verstehen und Batman kann nicht schlafen hat mir Spaß gemacht.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.