Besuch der 3a in der Biobäckerei

Am 18. November hat die Klasse 3a im Zuge des Sachunterrichtsthemas „Getreide“ die Biobäckerei auf der Gliesmaroder Straße besucht. Dort durften wir uns nicht nur die riesigen Maschinen, das Getreidelager, die Mühle und den großen Ofen anschauen, sondern konnten uns auch selbst als „Bäcker“ betätigen: Jedes Kind hat aus drei Brötchen mit Hilfe einer Schere, Rosinen und Nüssen kleine Kunstwerke gezaubert. So entstanden nach kurzer Zeit lustige Igel, Mäuse, Herzen, lachende Brötchengesichter und vieles mehr. Schon nach kurzer Backzeit roch es im Backraum verführerisch, und die Klasse 3a nahm stolz ihre nun fertig gebackenen Brötchen entgegen. Die mehrheitlich vom Mehl bestäubten Gesichter der Kinder hörten gar nicht mehr auf zu strahlen, als nun jeder seine eigene Tüte mit aus der Bäckerei tragen durfte. Auf dem Rückweg war der am häufigsten ausgesprochene Satz: „Frau Mühlan, meine Brötchen riechen und schmecken total lecker!“ Der Ausflug war eine tolle Möglichkeit, das im Sachunterricht Gelernte einmal selbst aktiv zu erleben. Vielen Dank an die Biobäckerei, die so etwas möglich macht (www.bio-brotladen.de)!

 

Fotos: Tanja Mühlan

Ein Kommentar zu “Besuch der 3a in der Biobäckerei

  • 11. Januar 2017 von 0:03
    Permalink

    Ganz offensichtlich ein „leckerer“ Ausflug mit viel Freude und Spaß! Toll!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.